KUNST ? JA ! , KUNST ! – Die Sehnsucht der Bilder von Jean-Christophe Amman

k1 - 1

Ich lese gerade das sehr beeindruckende und bewegende Buch KUNST? JA, KUNST! von Jean-Christophe Ammann, dass mir die renommierte Fotokünstlerin Jessica Backhaus geschenkt hat.

Auf dem Klappentext wird uns bereits die Frage gestellt „Was ist denn nun wirklich Kunst?“

„Manchmal kann man vor lauter Kunst keine Kunst mehr sehen. Es herrscht Ratlosigkeit. Jean-Christophe Ammann, ein ausgewiesener und international anerkannter Kenner der zeitgenössischen Kunstszene, schafft Abhilfe. Er zeigt, dass in Zeiten der allgemeinen Beliebigkeit, in denen alles erlaubt ist, alles geht, alles für gut befunden wird, es darauf ankommt, Künstlerinnen und Künstler zu beachten, die authentisch, intensiv und nachhaltig arbeiten und wirken. Anhand einer Vielzahl von Künstlern und ihren Werken legt er dar, wie wir das Bedeutende vom Unbedeutenden, das Beständige vom Flüchtigen, das Intensive vom Oberflächlichen unterscheiden.“

Mit Beiträgen über: Jessica Backhaus, Anja Niedringhaus, Dennis Hopper, Franz Gertsch, Cornelia Schleime, Laura Baginski, Joseph Beuys, Lars von Trier, Pier Paolo Pasolini u.v.a.

Insbesondere freut mich natürlich der wunderbar geschriebene Beitrag über die von mir vertretene Künstlerin Jessica Backhaus, der Jean-Christophe Ammann, das erste Kapitel mit dem Titel „Die tägliche Wahrnehmung“ gewidmet hat. Wer Jessica Backhaus und ihre Arbeiten kennt, findet sie in jeder Zeile des Textes. Wer sie noch nicht kennt, dem versuche ich sie mit den folgenden Zitaten von Jean-Christophe Ammann näher zu bringen „Jessica Backhaus hat einen ordnenden Blick für das Zufällige, für das Herumliegende und -stehende. Sie denkt in Farben. Sie schafft Klangräume. Die Gegenstände sind Resonanzkörper. Sie aktivieren, strukturieren, orchestrieren  den Klangraum. … Jessica Backhaus sieht nichts Außergewöhnliches. Sie sucht es nicht. Das ist ihre Stärke. Sie hält fest, was wir kennen, zu kennen glauben. Dennoch schauen wir genau hin. … Immer wieder sind es die Farben, die eine Komposition bestimmen. So auch in jenem Bild, in dem an dünnen Seilen Badeteppiche zum Trocknen hängen. … Es braucht manchmal Zeit, um das Werk eines Künstlers zu erfassen. Wie oft steht das die Aufmerksamkeit erheischende Motiv im Vordergrund. Für Jessica Backhaus ist das Motiv Anlass, über den „Gang der Welt“, über die „Ordnung der Dinge“ (die es der Unordnung wegen braucht), über Licht und Farbe als lebenspendende Generatoren nachzudenken. …“

Jessica Backhaus (1970) gilt heute als eine der wichtigsten Vertreterinnen zeitgenössischer Fotografie aus Deutschland. Sie ist Vertreterin der klassischen Fotografie, die an Henri Cartier Bresson und Jacques Lacan geschult ist. Ihr Werk wurde stark geprägt und beeinflusst durch ihre Mentorin Gisèle Freund. Jessica Backhaus Arbeiten sind nicht nur bei zahlreichen internationalen Privatsammlern anzutreffen, sondern auch in zahlreichen öffentlichen Sammlungen, wie z.B. der Art Collection Deutsche Börse, The Museum of Fine Arts/Houston/Texas, ING Art Collection/Belgium und bald in einer weiteren renommierten Sammlung in Bad Homburg. Wer mehr über Jessica Backhaus erfahren möchte, kann dies neben meiner Buchempfehlung auf der folgenden Website: http://www.internationalartbridge.com/portfolio/album/jessica-backhaus .

An dieser Stelle möchte ich auch anmerken, dass es mir immer wieder eine große Freude ist, mit so einem wunderbaren Menschen und einer so bedeutenden Künstlerin zusammenzuarbeiten!

Gerne präsentiere ich weitere, als die hier gezeigten Arbeiten, wie immer auch in einem persönlichen Gespräch. Ich freue mich über eine Kontaktaufnahme unter 0173 – 3196082 oder per mail: p.becker@internationalartbridge.com.

Mit herzlichen Grüßen
Ihre
Petra Becker
International Art Bridge

Das Buch „KUNST? JA, KUNST!“ ist erschienen im Westend Verlag, Frankfurt, ISBN: 978-3-86489-063-5.

journey_2011 Kopie

Über mich: Mit meinem Unternehmen „Petra Becker / International Art Bridge“ verstehe ich mich als „Brückenbauer“ zwischen Kunst und Wirtschaft. Ich biete Ihnen eine ganzheitliche Beratung bei der Auswahl und dem Bezug von geeigneten Werken und Sammlungen zeitgenössischer Kunst an. Dabei richtet sich mein Angebot an Sie als Unternehmen, Institution und natürlich als Privatsammler.

Studien belegen eindeutig, dass der Einsatz von Kunst die Unternehmenskultur stärkt, Ihnen einen Mehrwert bietet und vor allem langfristig Wettbewerbsvorteile sichert. Sie erhalten von mir nach einer eingehenden Analyse ein für Sie maßgeschneidertes Kunstkonzept auf Basis Ihrer Unternehmenskultur, -politik und –architektur. Das für Sie individualisierte Konzept berücksichtigt neben der Planung auch die finale Realisierung vor Ort. Erhalten Sie mehr Informationen unter:

http://www.internationalartbridge.com/about-german und http://www.top-magazin-frankfurt.de/redaktion/kunst-art/international-art-bridge-mit-kunst-werte-vermitteln/ und/oder kontaktieren Sie mich bzgl. weiterer Informationen unter: 0173 – 3196082 oder per mail:p.becker@internationalartbridge.com.

© Fotografien: Jessica Backhaus


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s