Move – die neueste fotografische Arbeit von Anka Manshusen

Anka Manshusen hat ihre neueste fotografische Serie move, 2017, veröffentlicht.

move, 2017, sind 5 miteinander verbundene Einzelwerke. Die Basis aller fünf Werke sind 6 Fotogramme, die sich zueinander in Beziehung setzen. Es entstehen einzigartige, sehr intensiv erfahrbare Farb- und Bewegungswelten, die sich Themen wie Verbindung, Auflösung und Raum annähern.

Wie bei der erfolgreichen Serie „Butterfly“ von Anka Manshusen sind auch die Arbeiten der Serie move in einer limitierten Auflagen von 5 bei mir erhältlich. Die Formate sind 1 x 2 m bzw. 2 x 1 m und ein Motiv in 2 x 2 m.

Über Anka Manshusen:

Die von mir vertretene Fotokünstlerin Anka Manshusen erhielt ihren Studienabschluß an der FIU – Freie Kunstschule Hamburg (Studentin von Wolfgang Genoux und Karin Genoux). Ihren Diplomabschluß machte sie an der Hochschule für Bildende Künste, Hamburg (Studiengang Visuelle Kommunikation bei Prof. Silke Grossmann und Prof. Kilian Breier). Die Künstlerin lebt in Hamburg und Barcelona.

Anka Manshusen begibt sich in ihren Arbeiten auf die Suche nach einer neuen Definition von Materie – einer Materie, die sich nicht dem Vorgefundenen verschreibt, sondern das dahinter Verborgene zum Vorschein bringt.

Die Künstlerin geht auf sehr individuelle Weise mit dem Medium Fotografie um, indem sie diese nicht zum Abbilden einer im Aussen gefundenen Realität nutzt, sondern von der Abbildhaftigkeit befreite Wirklichkeiten entstehen lässt.

Ausgehend von realen Objekten vor der Studiokamera sucht sie nach dem Unsichtbaren, was dem Sichtbarem zugrunde liegt und überführt somit von der Gegenständlichkeit in die Abstraktion. In den daraus entstehenden Lichtbildern wird die Materie zu einer Manifestation von Schwingungen verbreitender Bewegung, die sich intuitiv erfahren lässt.

Wer mehr über Anka Manshusen und ihre Fotoarbeiten erfahren möchte, kann dies auf der folgenden Website: https://internationalartbridge.viewbook.com/portfolio

Gerne präsentiere ich weitere, als die hier gezeigten Arbeiten, wie immer auch in einem persönlichen Gespräch.

Ich freue mich über eine Kontaktaufnahme unter 0173 – 3196082 oder per mail unter: p.becker@internationalartbridge.com.

Mit herzlichen Grüßen
Ihre
Petra Becker
International Art Bridge

Über mich: Mit meinem Unternehmen „Petra Becker / International Art Bridge“ verstehe ich mich als „Brückenbauer“ zwischen Kunst und Wirtschaft. Ich biete Ihnen eine ganzheitliche Beratung bei der Auswahl und dem Bezug von geeigneten Werken und Sammlungen zeitgenössischer Kunst an. Dabei richtet sich mein Angebot an Sie als Unternehmen, Institution und natürlich als Privatsammler.

Studien belegen eindeutig, dass der Einsatz von Kunst die Unternehmenskultur stärkt, Ihnen einen Mehrwert bietet und vor allem langfristig Wettbewerbsvorteile sichert. Sie erhalten von mir nach einer eingehenden Analyse ein für Sie maßgeschneidertes Kunstkonzept auf Basis Ihrer Unternehmenskultur, -politik und –architektur. Das für Sie individualisierte Konzept berücksichtigt neben der Planung auch die finale Realisierung vor Ort. Erhalten Sie mehr Informationen unter:

http://www.internationalartbridge.com/about-german und http://www.top-magazin-frankfurt.de/redaktion/kunst-art/international-art-bridge-mit-kunst-werte-vermitteln/ und/oder kontaktieren Sie mich bzgl. weiterer Informationen unter: 0173 – 3196082 oder per mail: p.becker@internationalartbridge.com

© Fotografien: Anka Manshusen


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s